Schneller Schokokuchen

Es musste schnell gehen. Sehr schnell. Denn es war schon spät am Sonntagabend und mir war klar, dass der Kuchen, den ich schon fertig hatte, für die Kollegen nicht reichen würde. Da bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Ein Kuchen muss keineswegs aufwändig zubereitet sein, um jemandem ein Schokoladenlächeln ins Gesicht zu zaubern!

Zutaten:
250 g weiche Butter
250 g feiner Zucker
3 Eier
150 g gemahlene Mandeln
50 g Mehl
80 g Kakao (+ ca. 10 g zum Bestäuben)

Butter und Zucker wirklich lang verrühren, so etwa 15 Minuten, bis eine dickliche Creme entsteht. Jetzt geht’s aber wirklich schnell weiter. Eier nach und nach hinzugeben. Mandeln, Mehl und Kakao vermischen und unter die Creme heben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) geben und bei 175°C (nicht Umluft) auf unterster Schiene etwa 35 Minuten backen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, Kakao drüber sieben und am besten mit Schlagsahne servieren.
Sollte etwas übrig bleiben, schmeckt der Rest auch noch am nächsten und sogar übernächsten Tag total lecker.

Dieser Beitrag wurde unter Kuchen, Keks & Krümel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Schneller Schokokuchen

  1. Christina sagt:

    Ich hinterlasse mal das 2/3 Rezept für die kleine Springform.
    Das ist perfekt für den Nachmittagskaffee zu viert – und ich muss nicht immer wieder von vorn anfangen mit dem Rechnen:

    170 g weiche Butter
    170 g feiner Zucker
    2 Eier
    100 g gemahlene Mandeln
    30 g Mehl
    55 g Kakao (+ 1 TL zum Bestäuben)

    Und da ich mir auch die ersten 15 Minuten spare, alles einfach hintereinanderweg mit dem Mixer durchrühre und den Kuchen anschließend noch halbwarm auf den Tisch stelle, ist es wirklich der schnellste Schokokuchen – und hmmm: so lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.