Obsttörtchen

Wer sich nicht für eine Obstsorte auf dem Kuchen entscheiden kann, nimmt einfach Mini-Törtchen und belegt die mit allen möglichen verschiedenen Beeren: Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren – was ihr eben mögt. So ist garantiert für jeden etwas dabei und der Kaffeetisch wird schön bunt. Meine Familie hatte sich an diesem Sonntag schnell auf Heidelbeeren geeinigt – aber dann stand da noch diese verlockende Portion Brombeeren, frisch gepflückt aus dem Garten …



Zutaten
:
16 Mini-Tortenböden (gekauft oder selbst gebacken)
1 Becher Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 Handvoll Mandelblättchen
etwas Zucker
ca. 500 g Beeren nach Geschmack
Marmelade

Für selbstgemachte Mini-Tortenböden werde ich das Rezept ganz bald nachliefern – im Prinzip ist das ein einfacher Rührteig. Es gibt aber durchaus auch ganz leckere fertige Törtchen und vor allem geht es dann auch so richtig schnell.

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und auf den Törtchen verteilen. Darauf einige Beeren geben und obendrauf einen Klecks Marmelade. Die Mandelblättchen mit dem Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis sie karamellisiert sind – Vorsicht, das brennt verdammt schnell an! Die Mandelblättchen abkühlen lassen und dann die Törtchen damit garnieren. Das sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern macht die Sache noch ein klein wenig knusprig.

Dieser Beitrag wurde unter Kuchen, Keks & Krümel, Zum Schluss, zwischendurch & immer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.