Mousse au Chocolat

Diese Mousse fordert als Dessert durchaus noch ein wenig Platz nach einem guten Essen. Aber es lohnt sich, ihr den zu bieten, denn sie ist wirklich herrlich kräftig schokoladig. Noch dazu ist sie wirklich leicht zuzubereiten. Und eins ist sicher: Die Energie, die man aufwendet, um die Mousse zu vernaschen, wird eins-zu-eins zurückgegeben.


Zutaten:
300 g Zartbitterschokolade
200 ml Schlagsahne
2 EL Espresso
3 Eiweiß
3 EL Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker

Die Schokolade in Stückchen brechen und mit der Sahne und dem Espresso langsam bei kleiner Hitze schmelzen. Dabei häufig umrühren, denn Schokolade brennt leicht an. Wenn die Schokolade vollständig geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und die Schokosahne abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Eiweiß zu Eischnee steif schlagen. Puder- und Vanillezucker zum Eischnee sieben, dabei ständig weiter rühren, bis der Eischnee glänzt. Die abgekühlte Schokosahne mit dem Mixer aufschlagen. Den Eischnee löffelweise zur Schokosahne geben und vorsichtig unterheben – nicht rühren! Die Mousse in 8 Dessertschälchen oder Gläser füllen und mind. 3 Stunden oder über Nacht kaltstellen.

Dieser Beitrag wurde unter Zum Schluss, zwischendurch & immer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.