Felsenbirnenmarmelade

Bei meiner Schwester im Garten wurden seltene Früchtchen entdeckt. Felsenbirnen heißen sie und sind superlecker. Der Geschmack hat ein bisschen was von Kirschen und einem Hauch Marzipan, sie sehen aber eher aus wie Heidelbeeren. Und wir haben festgestellt, dass man tolle Marmelade daraus machen kann. Schaut euch dazu auch die verrückten Kombinationen mit Himbeeren oder Bananen an.

Zutaten:
1 kg Felsenbirnen
330 g Gelierzucker 3:1
etwas Zitronensaft und weißer Rum

Die Felsenbirnen werden gut sortiert und gewaschen, alle Stiele werden gezupft. Mit dem Gelierzucker, dem Zitronensaft und dem Rum in einem großen Kochtopf mischen (dabei etwas klein stampfen) und mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Dann langsam bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und ca. 6 Minuten köcheln lassen. Dabei immer gut rühren. Zum Schluss in die polierten Gläser füllen, alle fest verschließen (Schraubgläser ca. 5 Minuten kopfüber stellen) und dann in Ruhe abkühlen lassen.

Dieser Beitrag wurde unter Eingekochtes & Eingemachtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.