Felsenbirnenmarmelade mit Himbeeren

Ich weiß eigentlich gar nicht so genau, ob ihr je die Gelegenheit haben werdet, Felsenbirnen irgendwo zu pflücken oder zu kaufen. Ich hab sie jedenfalls noch nie in einem Laden gesehen. Aber falls ihr doch mal an welchen vorbeikommt, nehmt ein gutes Pfund mit, kauft noch ein paar weitere Zutaten und macht Marmelade draus – wobei: einen Kuchen kann ich mir auch toll damit vorstellen!

Zutaten:
500 g Felsenbirnen
340 g Himbeeren
280 g Gelierzucker 3:1
etwas weißer Rum
1 Handvoll Mandelblättchen

Die Felsenbirnen und die Himbeeren (wenn es frische sind) gut waschen, sortieren und von Stielen befreien.  Mit dem Rum und dem Gelierzucker mischen, dabei schon mal etwas zerstampfen, und bei geschlossenem Deckel 2 Stunden ziehen lassen. In dieser Zeit die Mandelblättchen anrösten, aber noch nicht zu den Früchten geben. Dann bei mittlerer Hitze die Früchte zum Kochen bringen und unter Rühren etwa 6 Minuten köcheln lassen. Die Mandelblättchen ganz zum Schluss dazugeben und vorsichtig unterheben. Dann die Marmelade auf die sauberen Gläser verteilen und fest verschließen.

Dieser Beitrag wurde unter Eingekochtes & Eingemachtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Felsenbirnenmarmelade mit Himbeeren

  1. Pingback: Felsenbirnenmarmelade | Naschwerke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.